Unabhängigkeit

Für viele dient das Auto noch als eine Form der Unabhängigkeit. Man kann im Grunde immer überall hin, so lange man genug Geld für Sprit und die ein oder andere Bootsfahrt hat. Doch wer keine weite Reise plant und sein Auto nur in der Stadt benutzt, um zum Beispiel zur Arbeit zu kommen, der vergeudet in der Regel Zeit und Geld. Das schlimmste ist vermutlich, dass Autofahrer nicht nur ihr eigenes Geld und ihre eigene Zeit verschwenden, sondern auch noch die aller anderen Verkehrsteilnehmer. Kommt es zu einem Stau, der unter anderem durch zu viele Autos auf den Straßen ausgelöst wird, so bläst man das Geld sprichwörtlich zum Auspuff raus. Doch es gibt Möglichkeiten, wie man seine Mobilität innerhalb einer Stadt behalten kann, ohne viel Geld oder Zeit investieren zu müssen.

Unterwegs auf zwei Rädern
Mit einem Motorroller kann man eine Menge Geld und Zeit sparen. Zunächst ist der Anschaffungspreis eines guten Motorrollers günstiger als ein neuer Computer mit einem gewissen Obst als Logo. Außerdem verbrauchen Roller deutlich weniger Sprit als Autos und kommen schneller durch den Verkehr, so dass man auch hier eine Menge Geld sparen kann. Bei Interesse sollte man sich daher einfach mal von Spezialisten beraten lassen.