Arbeit als Heilpraktiker

Arbeit als Heilpraktiker

In seiner Praxis behandelt der Heilpraktiker Patienten in der Regel ohne Bezahlung durch die Krankenkasse, dass heißt, die Patienten müssen die Rechnung aus eigener Tasche bezahlen. Trotzdem gibt es immer mehr Menschen, die sich von einem Heilpraktiker behandeln lassen. Zu einem großen Teil mag es daran liegen, dass sich ein Heilpraktiker viel Zeit für seine Patienten nimmt. Hier wird der ganze Mensch behandelt und nicht nur eine isolierte Krankheit. Der Heilpraktiker muss seinen Patienten erst kennenlernen, bevor er ihm helfen kann.

Es gibt eine große Bandbreite von Heilmethoden, die ein Heilpraktiker anwenden kann. Die meisten spezialisieren sich auf wenige Methoden, die sie dann entsprechend gut beherrschen. Einige dieser Methoden sind Homöopathie, Akupunktur, Osteopathie, Heilpflanzenkunde, Bachblüten oder Eigenblutbehandlungen.